Aktuelles aus dem IBZ

Neuigkeiten | Aktuelles | Informationen…
aus, im und rund um das IBZ Königsheide

 

In Zeiten von Corona – erneuter Lockdown

Bitte passt alle gut auf Euch auf und kommt gut über die erneute Zeit der Schließung. Auch das IBZ Königsheide muss leider seine Türen schließen. 
Wir bieten aber telefonische Sprechzeiten an für Hilfestellung, Anfragen, bei Redebedarf, was immer auch anfallen mag.
Sprechzeiten unter der IBZ-Königsheide Telefon-Nummer: 030-67951155:
jeden Dienstag von 11 bis 15 Uhr
jeden Donnerstag von 10 bis 18 Uhr 
Samstag, 14.11.2020 von 10 bis 18 Uhr
Samstag, 28.11.2020 von 10 bis 18 Uhr. 

Passt alle gut auf Euch auf und wir hoffen, dass wir uns dann bald wieder vor Ort im IBZ Königsheide sehen können! 


Themenabend und erste Veranstaltung zu Alt-Stralau

Unsere Mittwochs-Abendveranstaltung im November 2020 haben wir coronabedingt kurzerhand auf ein digitales Format umgestellt.
Insofern erlebten wir in zweierlei Hinsicht eine Premiere: Unsere erste Online-Konferenz hat stattgefunden. Und mit dieser Veranstaltung haben wir den Auftakt gegeben zum geplanten Projektausbau zum Durchgangsheim Alt-Stralau. Wir haben uns sehr gefreut, dass Detlef Kreuz, der sich jahrelang um die Aufarbeitung der Geschichte dieses höchst berüchtigten Durchgangsheimes bemüht hat, mit uns an diesem Mittwochabend am 11.11.2020 eine erste Einführung hierzu gegeben hat. Mit dabei war unser Zeitzeuge Manfred Tettke (von ihm stammt das Bild, daher ist er nicht zu sehen), der bestürzende Erfahrungen in diesem Heim, insbesondere mit der Isolierzelle machen musste. Hier zusätzlich sehen ein Auszug aus dem sehr umfangreichen Archivmaterial des MfS (Ministeriums für Staatssicherheit der DDR) zu diesem D-Heim, der für sich selbst spricht.


…und der Wind drehte sich…

Trotz der Wirren, die Corona mit sich brachte, konnten wir die Ausstellung mit den Projektergebnissen der Studierenden der HU Berlin (Bibliotheks- und Informationswissenschaften) vom WS 2019/20 im Café Sibylle eröffnen. Die Ausstellung wird noch über die Zeit nach dem Lockdown verlängert. Hier Eindrücke vom Café Sibylle und die Ansicht des Ausstellungsflyers sowie des Flyers der Künstlerin, die mit ihren Bildern die Ausstellung umrahmt. Link zur Projektwebseite


Schülerprojekt App-Entwicklung

Eine App ist entstanden, die von Schülerinnen und Schülern des DA-VINCI-CAMPUS Nauen entwickelt wurde. 
Ein sehr spannendes Projekt, bei dem ein besonderer Zugang zum Thema „Leben im Kinderheim in der Königsheide“ möglich gemacht wird. Besonders schön waren bereits die ersten Treffen der Projektgruppe mit Zeitzeugen aus unseren Reihen. Hier nun auch der Projektflyer zu der App www.makarenko-spiel.de.



Projektbetreuung:
Andrej Tschitschil,
Koordinator Profil Medien und Kommunikation
Internationales Gymnasium
DA-VINCI-CAMPUS NAUEN gGmbH
Alfred-Nobel-Straße 10, 14641 Nauen


Dachbodenausbau

Wir hatten wieder Glück und den Zuschlag von der Beuth Hochschule für Technik Berlin für ein Projektseminar im Sommersemester 2020 erhalten. Unter der Leitung des Dozenten Herrn Hausburg erstellt eine Gruppe von vier Studentinnen eine sogenannte „Machbarkeitsstudie“. Die viel Damen arbeiten mit Hochdruck, Akribie und erstaunlich straff organisierter Projektplanung an der Umsetzung dieser Studie. Mit der Hausverwaltung und dem Architekten ist auch alles besprochen und von dieser Seite alle Weichen gestellt. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.  
Hier die Seminargruppe mit Herrn Hausburg (li.) und Herrn Küchle (re.) bei Vor-Ort-Begehung.


Kellerausbau

Die Trockenlegung unseres kleinen Kellerabteils im Pförtnerhäuschen rechts vom Eingang zum Wohnpark Königsheide ist professionell vorgenommen worden. Wie immer erfolgten diese Arbeiten durch Helfer aus den Reihen der emsigen „Eichhörnchen“ -> Mitglieder des Königsheider Eichhörnchen Vereins.


Aufruf zum Thema Adoptionen

Unsere Arbeitsgruppe „Adoptionen“ möchte Betroffene, Interessierte und Beteiligte an Adoptionen zu DDR-Zeiten miteinander ins Gespräch bringen und zum Austausch anregen. Ziel ist es, Zugang zueinander zu finden bei auf den ersten Blick möglicherweise wenig versöhnlichen Positionen. Hilfreiche Kenntnisse für die aktuelle Jugendfürsorge sollen dabei auch gesammelt werden, um so Lehren für die Zukunft sinnvoll weitergeben zu können.

Zum Informationsschreiben: Download PDF


Erste Ausgabe: IBZ im FOKUS

Unser künftiges quartalsweise erscheinendes Informationsblatt IBZ im Fokus ist erschienen. Darin finden sich alle wichtigsten Neuigkeiten, Termine und Hinweise rund um das IBZ und seine beiden Trägervereine Königsheide Eichhörnchen e. V. und Stiftung Königsheide e. V..
Hier die erste Ausgabe. IBZ im FOKUS_1/2020


Bewilligung Antrag

Wir freuen uns, dass unser Antrag bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur für die Jahre 2020/21 bewilligt wurde. Gefördert wird ein Symposium mit Auftaktkonferenz und Abschlusstagung zum Thema:

Partnerschaft über die deutsch-ungarischen Grenzen hinweg – Die Beziehungen zwischen der ungarischen Kinderstadt Fót mit dem ostdeutschen Vorzeigeheim in der Königsheide, Berlin (Treptow) sowie dem westdeutschen Kinderheim Overdyck in Bochum.

Die Daten der jeweiligen Veranstaltungen werden in Kürze bekannt gegeben. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten alle geplanten Termine verschoben werden.


Feierliche Enthüllung einer historischen Informationstafel

Am Montag, den 02.12.2019 um 14:00 Uhr – auf den Tag genau 66 Jahre nach der offiziellen Eröffnung des neuen Hauptkinderheimes in der Königsheide durch Friedrich Ebert jun. und Herbert Fechner – wird im Rahmen eines Festaktes eine Porzellan-Informationstafel am Pförtnerhaus des ehemaligen Kinderheims eingeweiht – gemeinsam mit dem Heimatverein Köpenick.

LINK zum VIDEO der feierlichen Enthüllung der historischen Informationstafel


Viertes Zeitzeugenseminar an der Humboldt-Universität:

Zum Thema: „Und der Wind drehte sich… – Staatlich gelenkter Umbruch im ehemals größten Kinderheim der DDR

Wintersemester 2019/20: Wir arbeiten wieder mit den Studierenden der Humboldt-Universität, Berlin School of Library and Information Science an einem Thema, das sie mit Zeitzeugen der Königsheide vertiefen. Eine Ausstellung wird entstehen, die im Frühjahr 2020 im Café Sibylle stattfinden wird. Diesmal geht es um eine hochspannende Phase in der DDR von 1960 bis 1970, der wir uns u. a. anhand der Erlebnisse und Vorgänge im Kinderheim Königsheide annähern.

Die Eröffnung der geplanten Ausstellung hat sich aufgrund der Corona-Pandemie in den Herbst 2020 verschoben.

Gr0ßer Dank geführt jetzt schon Micha Reimar-Mettner für die wunderbare Erschaffung der hierfür vorgesehenen Ausstellungsstele durch seine Meisterhände – das ganze IBZ Königsheide trägt seine Handschrift, wo immer auch nur irgendein Mobiliar in Ausstellung oder Büro auftaucht, nun auch als mobiles Museumsobjekt!

 


Drittes Zeitzeugenseminar an der Humboldt-Universität:

Wintersemester 2018/19: Wir arbeiteten wieder an der Humboldt-Universität mit Studierenden der Berlin School of Library and Information Science mit Zeitzeugen der Königsheide. Diesmal erstellten wir zusammen eine Ausstellung zum Thema NAW – das Nationale Aufbauwerk am Beispiel des ehemaligen Kinderheimes in der Königsheide. Es ergaben sich wieder wunderbare  Begegnungen zwischen den Studierenden und unseren Zeitzeugen.

Die Ausstellung „Vom Ich zum Wir – „Freiwillige“ Kollektivarbeit über den Plan hinaus den Plan hinaus“  wurde eröffnet im Café Sibylle am Dienstag, 9. April 2019 um 17 Uhr. Die Ausstellung wanderte im Anschluss zum Modellpark Berlin.

Link zur Webseite „Vom Ich zum Wir“


Wir haben unser IBZ Königsheide eröffnet:

Wir freuen uns, dass wir das IBZ Königsheide feierlich eröffnen durften im Kreise aller ehemaligen „Königsheider- und Königsheiderinnen“ zusammen mit ihren Familien, Freunden und Bekannten neben allen Interessierten, Unterstützenden und uns auf unserem Weg Begleitenden. Es war eine sehr schöne Feier und ein wunderbarer Auftakt für alles, was vor uns liegt.

DOWNLOAD Presseerklärung des IBZ Königsheide

Filmmitschnitt von der feierlichen Eröffnungsfeier: LINK zum VIDEO